Eine drahtlose Verbindung kann nicht hergestellt werden.

Eine drahtlose Vorrichtung (z.B. Notebook, Smartphone, Tablett) kann keine drahtlose Verbindung (WiFi) zur FRITZ!Box herstellen.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor. Überprüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem weiterhin besteht.

1 Das drahtlose Netzwerk kann nicht gefunden werden.
Wenn das drahtlose Netzwerk der FRITZ!Box nicht gefunden wird, folgen Sie den Anweisungen in unserem Leitfaden FRITZ!Box’s drahtloses Netzwerk kann nicht gefunden werden.
So überprüfen Sie, ob das drahtlose Netzwerk gefunden werden kann:
Windows 10
Klicken Sie auf „Start“ und dann auf „Einstellungen“ in der Windows-Taskleiste.
Klicken Sie im Menü „Einstellungen“ auf „Netzwerk und Internet“ und dann auf „Wi-Fi“.
Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
Windows 8
Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + C.
Die Windows-Sidebar öffnet sich nun.
Klicken Sie auf „Einstellungen“ und dann auf das WLAN-Symbol in der Windows-Sidebar.
Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
Windows 7
Klicken Sie auf das WLAN-Symbol im Infobereich der Windows-Taskleiste (Systray).
Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
Apple macOS
Klicken Sie in der Menüleiste auf das WLAN-Symbol in der oberen Ecke Ihres Bildschirms (siehe Abbildung).

Abb..: Keine Verbindung zu einem drahtlosen Netzwerk

Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
Apple iOS (iPhone, iPad, iPod touch)
Tippen Sie auf „Einstellungen“ auf dem Startbildschirm.
Tippen Sie im Menü „Einstellungen“ auf „Wi-Fi“.
Wenn das WLAN ausgeschaltet ist, tippen Sie auf das Symbol „Ein / Aus“.
Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
Android (z.B. Google Nexus, Samsung Galaxy)
Tippen Sie auf das Symbol „Einstellungen“ auf dem Startbildschirm des Android-Geräts.
Tippen Sie im Menü „Einstellungen“ auf „Wi-Fi“.
Wenn das WLAN ausgeschaltet ist, tippen Sie auf das Symbol „AUS“ neben der Option „Wi-Fi“, um das WLAN zu aktivieren.
Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
Linux und andere Betriebssysteme oder Geräte (z.B. NAS-Systeme, Netzwerkdrucker)
Verwenden Sie Ihr drahtloses Gerät, um nach drahtlosen Netzwerken in der Nähe zu suchen.
Überprüfen Sie, ob der Name des drahtlosen Netzwerks (SSID) Ihrer FRITZ!Box in der Liste der verfügbaren Verbindungen angezeigt wird.
2 Installation des neuesten FRITZ!OS für die FRITZ!Box
Führen Sie die folgenden Schritte an einem anderen Gerät aus, das an die FRITZ!Box angeschlossen ist:

Installieren Sie das neueste FRITZ!OS auf der FRITZ!Box.
3 Installieren der neuesten Software für das drahtlose Gerät
Installieren Sie den neuesten Treiber für den drahtlosen Netzwerkadapter Ihres Computers oder das neueste Betriebssystem, z.B. Android, iOS, für das drahtlose Gerät.
Hinweis: Informationen zur Aktualisierung erhalten Sie beim Hersteller, z.B. im Handbuch.
Die aktuellen Treiber für die FRITZ!WLAN Sticks finden Sie in unserem Downloadbereich.

4 Optimierung der WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box
Wenn die WLAN-Einstellungen unangemessen sind, können Sie möglicherweise keine WLAN-Verbindung manuell einrichten. Die folgenden Schritte sind daher nur notwendig, wenn Sie die drahtlose Verbindung manuell einrichten möchten. Alternativ können Sie eine drahtlose Verbindung automatisch über WPS einrichten:

Hinweis: WPS wird von Computern mit Windows 10 / 8 / 7, aktuellen Intel Wireless Netzwerkadaptern, vielen Media Playern und drahtlosen Musiksystemen unterstützt. Um herauszufinden, ob ein Gerät WPS unterstützt, wenden Sie sich bitte an den Hersteller des Geräts, z.B. das Handbuch.

Vorbereitungen
Verbinden Sie einen Computer über ein Netzwerkkabel mit dem Anschluss „LAN 2“ an der FRITZ!Box, damit Sie die Benutzeroberfläche öffnen und die WLAN-Einstellungen anpassen können.
Kurzzeitiges Deaktivieren des MAC-Adressfilters
Wenn der MAC-Adressfilter aktiviert ist, können sich neue drahtlose Geräte, die der FRITZ!Box unbekannt sind, nicht mit der FRITZ!Box verbinden. Stellen Sie daher sicher, dass der MAC-Adressfilter deaktiviert ist:

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Wireless“ („WLAN“).
Klicken Sie im Menü „Wireless“ („WLAN“) auf „Sicherheit“.
Aktivieren Sie die Option „Alle neuen drahtlosen Geräte zulassen“.
Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.
Der MAC-Adressfilter der FRITZ!Box ist nun deaktiviert. Sie können es wieder aktivieren, sobald Sie die drahtlose Verbindung zwischen dem drahtlosen Gerät und der FRITZ!Box konfiguriert haben.

Anzeigen des Namens des drahtlosen Netzwerks (SSID)
WPS ist nicht verfügbar, wenn der Name des drahtlosen Netzwerks versteckt ist. Darüber hinaus können einige drahtlose Geräte keine drahtlose Verbindung herstellen, wenn der Name des drahtlosen Netzwerks nicht sichtbar ist:

Hinweis: Das Ausblenden des Namens des drahtlosen Netzwerks kann ein Sicherheitsrisiko darstellen (siehe Artikel in PC World: 5 Wi-Fi-Sicherheitsmythen).